Medidata Logo Medidata Logo
Medidata Logo
Placeholder

13.11.2020

Interview Marco Engeler (TMR)

«Wir haben die Schnittstelle zum MediData-Netz frühzeitig gebaut, um ausreichend Zeit für die Migration der bestehenden Kunden zu haben. Da die TMR AG an sehr vielen Digitalisierungsprojekten beteiligt ist, erhöht eine frühzeitige Umsetzung den operativen Spielraum.» Dr. Marco Engeler, CEO TMR AG – Triangle Micro Research

Das Softwarehaus TMR (Triangle Micro Research) AG bietet die Praxissoftware WinMed an. TMR implementierte die Schnittstelle zum MediData-Netz bereits in der ersten Jahreshälfte 2020. Im Interview nimmt Marco Engeler, CEO von TMR, dazu Stellung.

Welche Vorteile sehen Sie in der Migration vom MediPort zum MediData-Netz?

Man muss keine .NET-Komponenten mehr installieren. Diese hatte in der Vergangenheit immer wieder Probleme bei der Installation bereitet. Ausserdem wird mit dem MediData-Netz die Patienten-App verfügbar, mit welcher der Patient die Rechnungskopien direkt empfangen kann. Das spart natürlich Zeit und Geld, weil die Rechnungskopien nicht mehr ausgedruckt und per Post versendet werden müssen. Wir haben einige Kunden, welche diese App nutzen möchten.

Weshalb hat TMR so früh die Schnittstelle zum MediData-Netz entwickelt?

Wir haben frühzeitig begonnen, um ausreichend Zeit für die Migration der bestehenden Kunden zu haben. Zudem hatte es gut in unseren Entwicklungszeitplan hineingepasst, und machen mussten wir es ohnehin. Wir wussten, dass in der 2. Jahreshälfte viel laufen wird und deshalb nutzten wir unsere Kapazität in der ersten Jahreshälfte, um die Schnittstelle anzupassen.

Wie schätzen Sie den Aufwand des Softwarehauses für die Entwicklung der Schnittstelle zum MediData-Netz ein?

Die eigentliche Entwicklung ist einfach. Anfänglich stellte sich uns eher die Frage, was die Umstellung für die Praxis bedeutet. TMR unterstützt die Migration seitens der Praxen sehr intensiv: Wir stellen unsere Kunden ohne Kostenfolge um und hatten auch eine Kommunikation an unsere Kunden versendet, um die Migration zum MediData-Netz zu fördern.

Wie sind denn Ihre Erfahrungen bezüglich der Migration in der Praxis?

Die Umstellung ist für die Praxen einfach. Wenn man alle Angaben zur Hand hat und beim Kundenportal eingeloggt ist, dauert es nur wenige Minuten. Der Kunde bestellt die Box, installiert sie in seinem Praxisnetzwerk und ruft uns an, damit wir die Konfiguration anpassen können. Dies kann der Kunde auch selber machen. Es gab einige Kunden, welche die Umstellung völlig selbständig mit der Anleitung durchgeführt haben.

Herr Engeler, danke für das Gespräch! 

MediData schützt sensible Gesundheitsdaten – mit Nevis

28.09.2021 – Um für die Zukunft bestens aufgestellt zu sein, hat MediData schon im Jahr 2017 damit begonnen, ein neues Netzwerk aufzubauen: das „MediData-Netz“. Die neue Plattform ist besonders leistungsfähig und in puncto Sicherheit auf dem neuesten Stand. Ausserdem bietet sie Anwendern mehr Komfort sowie neben der Leistungsabrechnung zusätzliche Services.

Lesen

Geduld, viel Geduld

11.08.2021 – Vier lange Lehrjahre Lehre hat Francesco nun hinter sich. Aber die Mühe hat sich gelohnt: Der grossartige Schnitt von 5.2 kann sich wirklich sehen lassen!

Lesen

Der Digital-Champion unter den Physiotherapie-Praxen

22.07.2021 – PlenaVita in Bülach erhebt den Anspruch, die modernste Physiotherapie-Praxis der Schweiz zu sein. Was dies mit MediData zu tun hat? Sehr viel! Mehr dazu in diesem Artikel.

Lesen

Interview mit Donato Florio, Adcubum AG, St. Gallen

16.06.2021 – Die Adcubum AG ist Software-Anbieterin und Vertrauenspartnerin bei sehr vielen Krankenversicherern.

Lesen

Interview mit Lena Fischer, Gurtenfestival AG

21.05.2021 –

Lesen

Bernhard Joos – unser neuer Leiter Informatik

12.05.2021 –

Lesen

Team Softwarehäuser Leistungserbringer

12.05.2021 –

Lesen

Einfach, kostengünstig und standardisiert: Die elektronische Bedarfsmeldung

28.04.2021 – Bedarfsmeldungen können im MediData-Netz einfach und sicher versendet werden. Der Service ist dank der standardisierten Schnittstelle careCredit4.5 des Forums Datenaustausch besonders kostengünstig und breitflächig einsetzbar.

Lesen

Noch schneller und sicherer: Die elektronische Kostengutsprache

15.04.2021 – Kostengutsprachen können Sie in der Branchenapplikation erstellen und via MediData-Netz mit wenigen Mausklicks an den Krankenversicherer oder den Kanton senden. Ebenso schnell und unkompliziert empfangen Sie deren Antwort. Möglich macht dies das Produkt «Kostengutsprache», welches im topaktuellen Standard XML 4.5 angeboten wird.

Lesen

Neue Wege nach 22 Jahren

09.04.2021 –

Lesen

Agile Pandemiebekämpfung: Wie das Schnelltestzentrum Belp aus dem Boden gestampft wurde

08.04.2021 – Auch Testzentren rechnen ihre Leistungen über die Krankenkassen ab. Dazu senden sie ihre Leistungsabrechnungen elektronisch – genauso wie alle anderen Leistungserbringer. Das ist nicht so einfach, weil Testzentren kurzfristig eingerichtet werden und keine feste Infrastruktur haben. Der Kanton Bern hat es geschafft, das Schnelltestzentrum Belp innert kürzester Zeit vollständig zu digitalisieren. Und zwar mithilfe der Gurtenfestival-Organisatoren. Ein Musterbeispiel für pragmatische Lösungen und agile Software-Entwicklung.

Lesen

Ist Ihr Rechnungsversand fit für die Zukunft?

24.03.2021 – Im Schweizer Zahlungsverkehr geht ordentlich was: Letzten Juni wurde die QR-Rechnung eingeführt, per Ende September 2022 wird der heutige Einzahlungsschein definitiv in den Ruhestand geschickt. Im Moment befinden wir uns in einer Übergangsphase. Nutzen Sie diese Zeit und modernisieren Sie Ihren Rechnungsdruck – am einfachsten geht’s natürlich mit dem MediData-Service «Druck & Versand». Er steht allen Kunden des MediData-Netzes zur Verfügung.

Lesen